Willkommen auf der Website von Equus Silvania!


Unser Reitstall mit Pension liegt in Sinca Noua, ca. 50 km westlich von Kronstadt/Brasov, am Fuße der transsilvanischen Karpaten. Equus Silvania verbindet westlichen Standard und Pferdehaltung mit rumänischen Traditionen, Küche und Lebensstil. Wir bieten unseren Kunden nicht nur erstklassige Pferde, eine fantastische Landschaft, einzigartige Flora und Fauna, sondern gleichzeitig einen gesunden und natürlichen Urlaub.

Equus Silvania übernimmt aber auch Verantwortung und versucht, die vielzitierte nachhaltige Entwicklung modellhaft zu realisieren. Dazu gehören die Beschäftigung von Arbeitskräften aus Sinca Noua, die überwiegende Verwendung von lokal produzierten Bio-Lebensmitteln oder die Einbeziehung von lokalen Besonderheiten in das Programm.



Unser Team

Barbara Promberger-Fürpaß, Wildbiologin. Von klein auf mit Pferden aufgewachsen, ist sie der fachliche Kopf des Betriebes. Sportlich hat sie sich ganz dem Distanzreiten verschrieben.


Christoph Promberger, Wildbiologe. Ist erst durch Barbara "auf das Pferd gekommen", inzwischen aber Feuer und Flamme. Zuständig für den Geschäftsbetrieb und die Kommunikation.


Monika Varnyu stammt aus Szeged, Ungarn, und ist einer der Manager auf Equus Silvania. Sie hat einen Abschluss in Wirtschaft und Personalmanagement. Mit dem Reiten hat sie mit 5 Jahren begonnen, und ist später vom Ponyreiten und Voltigieren auf Dressur und Springen umgestiegen. Ausserdem hast sie Westernreiterfahrung und arbeitete mit portugiesischen Hengsten und Wallachen. Moni spricht Ungarisch, Französisch und Englisch.


Zsofia Bartfai (Sophie), geboren in Budapest, Ungarn, leitet zusammen mit Monika den Betrieb auf Equus Silvania. Sie hat einen Abschluss in Tourismus und Gastgewerbe. Das Reiten war von jungen Jahren an Teil ihres Lebens, wobei sie verschiedene Reitweisen (spanisch, Western) ausprobieren konnte. Am meisten genießt sie allerdings lange Ritte in wunderschönen Landschaften. Neben Ungarisch spricht Sophie Englisch und Spanisch.

Elsa Poier stammt aus Graz, Österreich und hat eine Ausbildung in der Pferdewirtschaft. Sie unterstützt Equus Silvania während der Herbst- und Winterzeit als Reitbegleitung auf Ausritten, gibt Unterricht für Anfänger, und kümmert sich um die Betreuung unserer Gäste. Ausserdem hilft sie dabei, unsere Pferde für die nächste Saison fit zu halten. Elsa spricht Deutsch, Englisch und ein wenig Italienisch.

Unser lokales Team besteht aus Mariana und Mimi, die sich um unser leibliches Wohl kümmern, Violeta, die das Haus sauber hält und Mihai, Ionut und Ionel, die sich um das Wohl all unserer Vierbeiner kümmern. Der Garten ist in Dorin’s Händen und Ionel ist der "Mann für alles", was so auf dem Hof anfällt.

 

Unsere Umweltrichtlinien

Equus Silvania versucht, in allen Bereichen in größtmöglicher Verantwortung für die Umwelt zu handeln. Wir sind immer bereit neue Ansätze aufzugreifen, welche helfen, die Integrität unserer natürlichen Umgebung zu erhalten.

Bildung und Information

Wir informieren unsere Besucher ausführlich über Flora, Fauna und nachhaltige Landnutzungsformen. In zwei Jahrzehnten Naturschutzarbeit in Rumänien haben wir umfangreiche Erfahrung in diesem Bereich.

Energie und Baumaterialien

Beim Bau all unserer Einrichtungen haben wir größten Wert auf umweltschonende Baumaterialien gelegt. Holz als nachwachsender Rohstoff war unser bevorzugter Werkstoff, wobei wir auf eine umweltbelastende Behandlung verzichtet haben. Alle unsere Lichtquellen bestehen aus Energiesparlampen, wir heizen ausschließlich mit Holz und haben unser Haus mit einer dicken Schicht Steinwolle wärmegedämmt. Unsere Solaranlage bereitet im größten Teil des Jahres Warmwasser auf. Auch wenn wir als Tourismusunternehmen den Verbrauch von fossilen Energieträgern nicht völlig vermeiden können, wählen wir nachhaltige Alternativen, wo immer dies ökologisch und ökonomisch sinnvoll ist. Was Reinigungsmittel angeht, verwenden wir ausschließlich 100% biologisch abbaubare Mittel, die auf Pflanzenbasis hergestellt wurden. Dass Müllvermeidung und -recycling oberste Priorität hat, versteht sich von selbst.

Lebensmittel

In unserer Küche verwenden wir überwiegend Lebensmittel aus regionaler Land- und Viehwirtschaft ohne Einsatz von chemischen Spritz- und Düngemitteln und artgerechter Haltung. Ein eigener Gemüsegarten liefert Zwiebeln, Salat, Zucchini, etc.; Milch, Kartoffeln, Kalb- und Lammfleisch beziehen wir von den Bauern aus der Nachbarschaft. Das Fleisch von Schweinen, Hühnern, Truthähnen sowie alle Wurstwaren und Eier stammen aus eigener Produktion. Für unsere selbstgemachten Würste, Schinken und Speck sind wir inzwischen berühmt.

Destinationen

Bei der Auswahl unserer Touren legen wir auf Naturschutzbelange großen Wert: Berücksichtigen der Tageseinstände von Wildtieren und saisonal bedingter Ereignisse (z.B. Hirschbrunft), Erosionsschutz und Meiden von durch Pferdehufe gefährdete Feuchtböden oder ein Wegegebot auf Heuwiesen während der Sommersaison.

 

Naturschutzbeitrag

Wir bitten unsere Gäste um eine Spende von 40 Euro pro Woche für unsere Stiftung CONSERVATION CARPATHIA, die dabei ist, ein großes Wildnisgebiet zu schaffen. Weiter sind wir in einer Vielzahl von Naturschutzprojekten persönlich engagiert.

 

Unsere Tierhaltung

Auf Equus Silvania leben nicht nur Pferde, sondern viele weitere Tiere wie Katzen, Hunde, Hühner, Enten, Gänse, Truthähne, Kaninchen und Schweine. Auch wenn etliche dieser Tiere Nutztiere sind und letztendlich gehalten werden, um uns mit Nahrungsmitteln zu versorgen, so ist es uns doch ein wichtiges Anliegen, dass sie ein gutes Leben führen. Vorraussetzungen für die Haltung all unserer Tiere sind:

  • ausreichend Auslauf
  • Kontakt mit Artgenossen
  • gemütliche und saubere Unterkünfte für die Nacht
  • natürliche und artgerechte Versorgung mit Nahrung
  • tierärztliche Versorgung

Unsere Pferde leben in einer Offenstallanlage, die ihren natürlichen Ansprüchen der Gruppenbildung und freien Bewegungsmöglichkeit entgegenkommt.